BW GmbH 

Madagaskar Travel · Reisen und Angebote · Studienreisen · Rundreise exklusiv

Reiseübersicht

01. Tag: Anreise nach Paris
02. Tag: Tana, Tsimbazaza
03. Tag: Tana - Antsirabe
04. Tag: Fianarantsoa
05. Tag: NP Ranomafana
06. Tag: Ranohira
07. Tag: NP Isalo
08. Tag: Tulear
09. Tag: Fort Dauphin
10. Tag: NP Nahampoana
11. Tag: Fort Dauphin - Tana
12. Tag: Marozevo
13. Tag: Perinet-Reservat
14. Tag: Akanyn'ny Nofy
15. Tag: Tamatave
16. Tag: Diego Suarez
17. Tag: Montagne d'Ambre
18. Tag: Baie de Courrier
19. Tag: Diego - Paris
20. Tag: Ankunft Paris

Rundreise exklusiv

1. Tag: Anreise aus Deutschland

Nach Anfrage möglich ist die Anreise von verschiedenen deutschen Flughäfen nach Paris. Abends weiter mit Linienflug nach Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars, kurz Tana genannt.

2. Tag: Ankunft in Madagaskar

Morgens Ankunft in Antananarivo, Flughafen Ivato. Service, Zollabfertigung und Transfer in das Hotel Gregoire o. ä. Ü/HP. Hier noch eine kurze Erläuterung des weiteren Reiseverlaufes. Nachmittags Besuch des zoologisch-botanischen Gartens Tsimbazaza. Hier sehen Sie einen ersten Querschnitt der Tier- und Pflanzenarten von Madagaskar. Anschließend Besuch des Museums mit Rock-Riesenei und Knochen und Grabstätten verschiedener Volksstämme, u. a. geschnitzte Grabstöcke der Mahafaly.

3. Tag: Tana - Antsirabe

Vormittags Bummel über die farbenfrohen Märkte von Tana, wo Händler lautstark alle Früchte und Gemüse des Landes anbieten. Nachmittags Fahrt durch das von Reisterrassen geprägte Hochland. Ein angenehmes Gebirgsklima und Thermalquellen machten Antsirabe zum noblen Kurort. Davon zeugen noch heute Villen, üppige Gärten und das ehrwürdige Kolonialhotel. Übernachtung/HP Hotel Arotel o.ä. 170 km.

4. Tag: Malerisches Fianarantsoa

Stadtrundgang in Antsirabe, der Stadt der Rikschas und Halbedelsteine. Zentrum für Handel, Landwirtschaft und Industrie. Besichtigung einer der Edelsteinschleifereien. Bei gutem Wetter kurze Wanderung zum sagenumwobenen Tritriva-Kratersee. Weiterfahrt durch das Betsileoland zum 240 km entfernten Fianarantsoa, Zentrum des madagassischen Wein- und Teeanbaus. Ü/HP Hotel Soafia o. ä.

5. Tag: Ranomafana: Lemuren und Makis

Heute fahren wir in den einmaligen NP von Ranomafana. Hier leben der erst 1987 entdeckte goldene Bambuslemur und der kleinste Frosch der Welt. Bei einer großen Rundwanderung lassen wir uns von einem einheimischen Führer in die Geheimnisse des Parks einweihen. Ü/HP Hotel Soafia o. ä. 120 km.

6. Tag: Ranohira: Savanne und Gebirge

In Ambalavao werden Sie in die Geheimnisse der Papierherstellung eingeweiht, die bis vor kurzem nur das Antaimoro-Volk beherrschte. Heute erleben wir einen Wechsel spektakulärer Landschaften: Dichte Wälder gehen in endlose Steppe über, wo Hirten (die Bara) große Herden bewachen. Unvermittelt heben sich riesige Granitfelsen empor. Die Fahrt geht entlang des Andringitra-Gebirges, einem strikt geschützten und unerforschten Biotop mit religiöser Bedeutung. Weiter über Ihosy im Hochland von Horombe nach Ranohira. Ü/HP im Le Joyau del Isalo o. ä. 290 km.

7. Tag: Nationalpark Isalo

Wanderung im Isalo-Nationalpark, dem der Wechsel von Trockenflora und tropischer Feuchtvegetation reizvolle Kontraste verleiht. Wir sehen bizarre Felsformationen, Höhlen, Schluchten, und mit etwas Glück auch Lemuren und schwarze Papageien. Eine Reihe endemischer Pflanzen hat hier ihre Heimstatt. Rückfahrt und Übernachtung/HP im Le Joyau del Isalo o. ä. 34 km.

8. Tag: Tulear: an der Piratenküste

Mit Holzschnitzereien geschmückte Gräber, Satanspalmen und Baobabs säumen die Fahrt durch eine Halbwüste Richtung Westküste. Unterwegs besuchen wir einige imposante Mahafaly-Gräber. Anschließend ein kurzer Stadtbummel. Ü/HP im Hotel Capricorne o. ä. 270 km.

9. Tag: Tulear - Fort Dauphin

Im Laufe des Tages Flug nach Fort Dauphin. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Stadt, die auf drei Seiten vom Meer umschlossen ist. Im Auftrag der Ostindiengesellschaft wurde im März 1642 das Segelschiff "Saint Louis" nach Madagaskar entsendet, um auf der Insel eine Kolonie zu gründen. Fort Dauphin erhielt seinen Namen zu Ehren des französischen Thronfolgers und wird heute als eine der schönsten Städte Madagaskars angesehen. Übernachtung/HP Hotel Le Dauphin.

10. Tag: Naturpark Nahampoana Reserve

Heute eine Exkursion in das Reserve de Nahampoana. Das Reservat ist eine der wenigen Anlagen, die in ihrem ursprünglichen Zustand belassen wurden. Mit eine der besten Möglichkeiten, um in Ruhe Lemuren zu beobachten. Neben den vielen verschiedenen Lemurenarten innerhalb der Vegetationsvielfalt gibt es viele weitere endemische Tier-, besonders Vogel-, und Pflanzenarten. Es besteht auch die fakultative Möglichkeit, auf dem See eine Runde mit dem Einbaum zu paddeln. Abends Rückfahrt in unser Hotel Le Dauphin Ü/HP.

11. Tag: Fort Dauphin - Antananarivo

Je nach Abflugzeit unternehmen wir einen Bummel an den Strand von Libanona Beach oder einen Stadtbummel. Im Laufe des Tages Transfer und Flug zurück nach Tana. Übernachtung/HP im Hotel Gregoire o. ä.

12. Tag: Der größte Schmetterling der Welt

Fahrt vom Hochland in das Gebiet des Hochnebelregenwaldes. In Marozevo besuchen wir die Privatfarm Peyreiras. Auf Madagaskar gibt es etwa 3000 verschiedene Arten von Schmetterlingen. Der größte Schmetterling der Erde ist der Komet mit einer Flügelspannweite von 30 cm, ihn können Sie heute mit etwas Glück hautnah bewundern. Anschließend Weiterfahrt in das Perinet-Analamazaotra-Reservat: Einer der Höhepunkte dieser Madagaskar-Rundreise. Das 810 ha große Reservat liegt in einem Bergmassiv mit tropischer Vegetation. Auf kleinstem Raum finden Sie eine Fülle verschiedener Tierarten. Hier leben viele Arten der Lemuren und Makis. Zu einem besonderen Erlebnis wird heute die Exkursion zur Beobachtung der nachtaktiven Tiere. Ü/HP in den Bungalows Vakona Lodge o. ä. (220 km).

13. Tag: Perinet-Analamazaotra-Reservat

Frühmorgens unternehmen wir einen Spaziergang im Park, um den Indri, den größten heute noch lebenden Lemuren, zu sehen. Sein durchdringender Schrei, mit dem er sein Revier begrenzt, wird uns den Weg weist. Anschließend fahren wir weiter nach Manambato am Canal de Pangalanes. Hier steigen Sie auf Boote um und fahren nach Akanin'ny Nofy am Ampitabe-See. Übernachtung inmitten einer idyllischen Natur in einem sehr einfachen und rustikalen Buschhaus HP. (60 km).

14. Tag: Akanyn'ny Nofy-Naturschutzgebiet

Den heutigen Tag verbringen wir mit Wanderungen im Schutzgebiet, um Pflanzen und Tiere dieser Regenwaldregion zu studieren. Ü/HP Buschhaus o.ä.

15. Tag: Auf dem längsten Kanal der Welt

Frühmorgens Spaziergang durch den faszinierenden Regenwald mit vielen Orchideen und Insekten fressenden Kannenpflanzen. In den zahlreichen Seen leben die hier heimischen Nilkrokodile. Mittags beginnt eine eindrucksvolle Fahrt mit dem Motorboot auf dem Canal de Pangalanes nach Tamatave. Ü/HP Hotel Neptune o. ä. (65 km).

16. Tag: Tamatave: wichtigste Hafenstadt

Tamatave, der größte Hafen Madagaskars, war wegen seiner strategisch günstigen Lage bereits im 18. Jahrhundert von den Seefahrern umkämpft. Heute ist Tamatave die zweitgrößte Stadt der Insel. Je nach Flugplan geht es heute weiter nach Diego Suarez, in den Norden. Hier werden wir vom King de la Piste abgeholt. Ü/HP King's Lodge o. ä.

17. Tag: Nationalreservat Montagne d'Ambre

Vorbei an der Geisterstadt Joffreville fahren wir eineinhalb Stunden hinauf auf fast 1000 Meter in ein völlig anderes Klima. Besuch des großen Wasserfalls (über 80 Meter), 20 Minuten Abstieg zum Baden und 40 Min. Wandern auf dem botanischen Pfad. Mittagessen in freier Natur auf einem Waldlagerplatz. Besuch des kleinen Wasserfalls 15 Min. vom Picknick. Besuch eines der vielen Kraterseen zu Fuß oder mit dem Auto. An zwei Aussichtspunkten hat man einen grandiosen Ausblick auf den Norden Madagaskars und den Indischen Ozean. Rückfahrt King's Lodge o. ä. HP.

18. Tag: Windsor Castle - Baie de Courrier

Zwei Stunden Autofahrt Richtung Westküste, zwei Stunden Aufstieg durch Savanne und Wald. Auf den letzten Metern Treppenstufen zur einer Aussichtsruine. Piraten konnten von hier oben schon früh ankommende Schiffe ausmachen, herrliche Rundsicht. Mittagspicknick am Fuß des Berges. Fünfzehn Minuten Fahrt an den Strand Baie de Courrier, baden oder entspannen. Rückfahrt King's Lodge o. ä. HP.

19. Tag: Diego - Rückflug Europa

Weil wir aufgrund der ständigen Flugplanänderungen keine festen Zeiten über das ganze Jahr planen können, steht der heutige Tag zur freien Verfügung. Entweder wir entspannen uns hier am Strand in Diego mit Blick auf Madagaskars kleinen Zuckerhut, oder wir bummeln in Tana über die vielen verschiedenen Märkte. Je nach Abflugzeit dann Transfer nach Diego und Rückflug in die Hauptstadt Tana. Von hier dann gleich Einchecken zum Rückflug nach Paris.

20. Tag: Ankunft in Paris

Ankunft am Flughafen CDG in Paris. Anschließend individuelle Weiterreise an den Wohnort.

BW GmbH - Madagaskar Travel Kontakt · Inhaltsverzeichnis · nach oben